Angebote zu "Germanistik" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Philipp Scharrenberg - Germanistik ist heilbar
13,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHRTISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900Foto: Pierre JarawanGermanistik ist heilbar? oder doch nicht? So genau weiß das keiner. Aber was sagt schon der Titel über ein Programm aus? Und eigentlich geht es gar nicht um Germanistik. Sondern um das, was sie aus einem Menschen macht. Einen wie Philipp Scharrenberg etwa, einen Wortfetischisten, der sich die Liebe zur Sprache bewahrt hat ? trotz Studium (!). Einen feinsinnigen Reimwerker, den Uhrmacher unter den Verseschmieden, irgendwo pendelnd zwischen PoeTICK und AllTACK. Und einen NERD (kurz für: Nie Echt Richtig Dazugehörend), der immer etwas abseits steht, um das Publikum an seiner Sicht auf die Gesellschaft teilhaben zu lassen. Ein bisschen Philosoph, ein bisschen Querdenker, ein bisschen Klugscheißer ? ein philosophischer Querscheißer sozusagen.Zweifel an der Heilbarkeit sind also angebracht, wenn der verirrte Germanist und mehrfache Deutschsprachige Poetry Slam Champion die Bühne entert und zur Reime-Kanone greift. Damit die Solo-Show nicht zur Lesung verkommt, nutzt er die Gelegenheit, sich in allen Genres auszutoben: Slam Poetry, Songs, Raps, Hörspiele, Kurzgeschichten ? Scharrenberg macht Narrenwerk und schickt sicherheitshalber die eigene Interpretation voraus. Sinn ist das, was du drin siehst.Ist das Kabarett? Vielleicht nicht. Aber die vegetarische Alternative: Wie-Kabarett. Kleinkunst statt Großkotz. Nicht nur für Deutschlehrer (trotzdem willkommen), sondern alle, die wissen wollen, was sich so alles anstellen lässt mit dem Zeug, das man täglich in den Mund nimmt. Kurz: Unterhaltung für Menschen mit Hunger im Kopf!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Philipp Scharrenberg - Germanistik ist heilbar
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHRTISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900Foto: Pierre JarawanGermanistik ist heilbar? oder doch nicht? So genau weiß das keiner. Aber was sagt schon der Titel über ein Programm aus? Und eigentlich geht es gar nicht um Germanistik. Sondern um das, was sie aus einem Menschen macht. Einen wie Philipp Scharrenberg etwa, einen Wortfetischisten, der sich die Liebe zur Sprache bewahrt hat ? trotz Studium (!). Einen feinsinnigen Reimwerker, den Uhrmacher unter den Verseschmieden, irgendwo pendelnd zwischen PoeTICK und AllTACK. Und einen NERD (kurz für: Nie Echt Richtig Dazugehörend), der immer etwas abseits steht, um das Publikum an seiner Sicht auf die Gesellschaft teilhaben zu lassen. Ein bisschen Philosoph, ein bisschen Querdenker, ein bisschen Klugscheißer ? ein philosophischer Querscheißer sozusagen.Zweifel an der Heilbarkeit sind also angebracht, wenn der verirrte Germanist und mehrfache Deutschsprachige Poetry Slam Champion die Bühne entert und zur Reime-Kanone greift. Damit die Solo-Show nicht zur Lesung verkommt, nutzt er die Gelegenheit, sich in allen Genres auszutoben: Slam Poetry, Songs, Raps, Hörspiele, Kurzgeschichten ? Scharrenberg macht Narrenwerk und schickt sicherheitshalber die eigene Interpretation voraus. Sinn ist das, was du drin siehst.Ist das Kabarett? Vielleicht nicht. Aber die vegetarische Alternative: Wie-Kabarett. Kleinkunst statt Großkotz. Nicht nur für Deutschlehrer (trotzdem willkommen), sondern alle, die wissen wollen, was sich so alles anstellen lässt mit dem Zeug, das man täglich in den Mund nimmt. Kurz: Unterhaltung für Menschen mit Hunger im Kopf!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Philipp Scharrenberg - Germanistik ist heilbar
15,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHRTISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900Foto: Pierre JarawanGermanistik ist heilbar? oder doch nicht? So genau weiß das keiner. Aber was sagt schon der Titel über ein Programm aus? Und eigentlich geht es gar nicht um Germanistik. Sondern um das, was sie aus einem Menschen macht. Einen wie Philipp Scharrenberg etwa, einen Wortfetischisten, der sich die Liebe zur Sprache bewahrt hat ? trotz Studium (!). Einen feinsinnigen Reimwerker, den Uhrmacher unter den Verseschmieden, irgendwo pendelnd zwischen PoeTICK und AllTACK. Und einen NERD (kurz für: Nie Echt Richtig Dazugehörend), der immer etwas abseits steht, um das Publikum an seiner Sicht auf die Gesellschaft teilhaben zu lassen. Ein bisschen Philosoph, ein bisschen Querdenker, ein bisschen Klugscheißer ? ein philosophischer Querscheißer sozusagen.Zweifel an der Heilbarkeit sind also angebracht, wenn der verirrte Germanist und mehrfache Deutschsprachige Poetry Slam Champion die Bühne entert und zur Reime-Kanone greift. Damit die Solo-Show nicht zur Lesung verkommt, nutzt er die Gelegenheit, sich in allen Genres auszutoben: Slam Poetry, Songs, Raps, Hörspiele, Kurzgeschichten ? Scharrenberg macht Narrenwerk und schickt sicherheitshalber die eigene Interpretation voraus. Sinn ist das, was du drin siehst.Ist das Kabarett? Vielleicht nicht. Aber die vegetarische Alternative: Wie-Kabarett. Kleinkunst statt Großkotz. Nicht nur für Deutschlehrer (trotzdem willkommen), sondern alle, die wissen wollen, was sich so alles anstellen lässt mit dem Zeug, das man täglich in den Mund nimmt. Kurz: Unterhaltung für Menschen mit Hunger im Kopf!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Charakteristika der HipHop-Sprache am Beispiel ...
46,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Voll fett, Mama!', kommentiert ein Junge in lässig-sportlichem HipHop-Outfit das zubereitete Mittagessen seiner Mutter. 'Mama sagt, das ist gar nicht fett!', wettert die kleine Schwester. Das Konzept, auf dem dieser Werbespot beruht, ist das Spiel mit der Sprache, genau genommen mit der Jugendsprache, die das Thema dieser Arbeit darstellt. Doch bereits der Werbespot zeigt, dass nicht von einer homogenen Jugendkultur gesprochen werden kann, sondern diese von verschiedenen Untergruppierungen geprägt ist. Der Junge aus dem Werbespot fühlt sich einer bestimmten Subkultur zugehörig. Sein Auftritt (der mit rhythmischen HipHop-Beats unterlegt ist), seine Kleidung (die aus scheinbar zu grossen Sporthemden und Hosen, einer umgedrehten Baseballkappe und vielen Goldketten besteht) und das Vokabular (in diesem Fall das Adjektiv 'fett') deuten auf seine Zugehörigkeit zur HipHop-Subkultur hin. Diese Darstellung spiegelt die in der aktuellen Jugendsprachforschung aufgestellte These wider, dass es nicht die Jugend als homogene Gruppe und damit auch keine einheitliche Jugendsprache gibt.1 Vielmehr existieren so viele Jugendsprachen wie es Subkulturen gibt. Ausgehend von dieser These scheint es sinnvoll, jugendsprachliche Phänomene über die soziale Kategorie der Gruppe zu untersuchen. Die Arbeit gliedert sich folgendermassen: Zunächst wird in zwei Kapiteln ein kurzer Abriss über die Geschichte der HipHop-Kultur in Amerika und Deutschland sowie eine Darstellung der 'Gesetze' des HipHop gegeben. In einem weiteren Abschnitt wird ein Überblick über die Jugendsprachforschung im Allgemeinen gegeben sowie das methodisches Vorgehen beschrieben. Dabei wird die Auswahl des Textkorpus` begründet und das analytische Vorgehen beschrieben. Den dritten Abschnitt und damit auch den Schwerpunkt der Arbeit bildet die linguistische Analyse, die vornehmlich der traditionellen Jugendsprachforschung verpflichtet ist. Dabei wurden die augenfälligsten Phänomene hinsichtlich ihrer sprachsystematischen Anwendung und der Funktion genauer untersucht und analysiert. Zu diesen Merkmalen zählen Anglizismen, Vulgarismen, konnotative Verschiebungen, Personenbezeichnungen und soziale Typisierungen, Wertadjektive und Wortbildung. Der vierte und letzte Abschnitt soll Aspekte des Raps aufgezeigt werden, die ebenfalls charakteristische Merkmale darstellen. Dazu zählen die metaphorische Ausdrucksweise und die Intertextualität in Rap-Texten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Charakteristika der HipHop-Sprache am Beispiel ...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Voll fett, Mama!', kommentiert ein Junge in lässig-sportlichem HipHop-Outfit das zubereitete Mittagessen seiner Mutter. 'Mama sagt, das ist gar nicht fett!', wettert die kleine Schwester. Das Konzept, auf dem dieser Werbespot beruht, ist das Spiel mit der Sprache, genau genommen mit der Jugendsprache, die das Thema dieser Arbeit darstellt. Doch bereits der Werbespot zeigt, dass nicht von einer homogenen Jugendkultur gesprochen werden kann, sondern diese von verschiedenen Untergruppierungen geprägt ist. Der Junge aus dem Werbespot fühlt sich einer bestimmten Subkultur zugehörig. Sein Auftritt (der mit rhythmischen HipHop-Beats unterlegt ist), seine Kleidung (die aus scheinbar zu großen Sporthemden und Hosen, einer umgedrehten Baseballkappe und vielen Goldketten besteht) und das Vokabular (in diesem Fall das Adjektiv 'fett') deuten auf seine Zugehörigkeit zur HipHop-Subkultur hin. Diese Darstellung spiegelt die in der aktuellen Jugendsprachforschung aufgestellte These wider, dass es nicht die Jugend als homogene Gruppe und damit auch keine einheitliche Jugendsprache gibt.1 Vielmehr existieren so viele Jugendsprachen wie es Subkulturen gibt. Ausgehend von dieser These scheint es sinnvoll, jugendsprachliche Phänomene über die soziale Kategorie der Gruppe zu untersuchen. Die Arbeit gliedert sich folgendermaßen: Zunächst wird in zwei Kapiteln ein kurzer Abriss über die Geschichte der HipHop-Kultur in Amerika und Deutschland sowie eine Darstellung der 'Gesetze' des HipHop gegeben. In einem weiteren Abschnitt wird ein Überblick über die Jugendsprachforschung im Allgemeinen gegeben sowie das methodisches Vorgehen beschrieben. Dabei wird die Auswahl des Textkorpus` begründet und das analytische Vorgehen beschrieben. Den dritten Abschnitt und damit auch den Schwerpunkt der Arbeit bildet die linguistische Analyse, die vornehmlich der traditionellen Jugendsprachforschung verpflichtet ist. Dabei wurden die augenfälligsten Phänomene hinsichtlich ihrer sprachsystematischen Anwendung und der Funktion genauer untersucht und analysiert. Zu diesen Merkmalen zählen Anglizismen, Vulgarismen, konnotative Verschiebungen, Personenbezeichnungen und soziale Typisierungen, Wertadjektive und Wortbildung. Der vierte und letzte Abschnitt soll Aspekte des Raps aufgezeigt werden, die ebenfalls charakteristische Merkmale darstellen. Dazu zählen die metaphorische Ausdrucksweise und die Intertextualität in Rap-Texten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot